Plasma Pen

Plasma Pen

Bei einer Plasma Pen Behandlung handelt es sich um eine moderne Methode, um dafür zu sorgen, dass  unter anderem kleine Fältchen und andere Makel der Vergangenheit angehören.

Dank des Plasma Pen ist es heute nicht mehr notwendig das Skalpell anzusetzen, die Behandlung ist die schonende Alternative zum chirurgischen Eingriff und schafft es, die Haut sofort und ohne Schädigung sichtbar zu straffen und das Hautbild damit zu verbessern.

 

Die Behandlung mit dem Plasma Pen erfordert aufgrund der modernen Technik und der unkomplizierten Abläufe lediglich eine lokale Anästhesie und charakterisiert sich unter anderem durch:

- Den Verzicht auf Spritzen und Co.

- keine bis geringe Schmerzen

- die Möglichkeit den ambulanten Eingrifft

-direkt sichtbare Ergebnisse

- eine schnelle unkomplizierte Heilung

-eine große Bandbreite an individuellen Behandlungsmöglichkeiten

 

Die Einsatzmöglichkeiten mit den Plasma Pen sind vielseitig  und beschränken sich bei Weitem nicht nur auf den „Klassiker“, wie die kleinen Augenfältchen.  

So können auf Basis dieser modernen Technologie und ganz ohne aufwändige  Operation unter anderem Facelifts durchgeführt, sowie:

 - Ober- und Unterlied gestrafft

- Falten reduziert

- Narben verfeinert

- Fibrome behandelt

- Alterswarzen entfernt

- Akne behandelt

- Leberfalten im Gesicht

 

2 Tage vor der Behandlung sollten ein paar Regeln eingehalten werden wie:

- kein Solarium

- kein Genuss von Alkohol

- die Einnahme von Blutverdünnenden Medikamenten bzw. Homöopathika.

 

Nur an dem Tag der Behandlung sollte auf Kaffee verzichtet werden!

 

 

Nachbehandlung:

Die Haut an der jeweiligen Stelle schwillt für ca. 1-3 Tage an, dies ist normal und sollte nicht zu Beunruhigung  führen.

Auch die Kruste, die sich hier bildet, fällt von selbst wieder ab und sollte niemals selbst „von Hand“ entfernt werden.

Zu den weiteren Folgen gehört, dass die Haut für einen Zeitraum von 3-6 Wochen noch leicht rosa verfärbt erscheint.

Es können auftreten:

- Rötungen

- Schwellungen

- ein auftretendes Hitzegefühl

- Schmerzen

 

Mehrere Tage nach der Behandlung sollte auf Make-up verzichtet werden und das Gesicht nur mit Wasser und antibakteriellen Gel auf pH-regulierender Basis reinigen.

Wenn die Kruste dann abgefallen ist und die Haut komplett geheilt ist, sollte für einen Zeitraum von mindestens 3 Monaten zu einer Creme mit Lichtschutzfaktor 30 gegriffen werden.

 

In den Meisten Fällen sind mehrere Sitzungen mit dem Plasma Pen notwendig für ein wirklich perfektes Ergebnis.

 

Gründe die gegen eine Behandlung mit dem Plasma Pen sprechen:

-schwangerschaft

-ein künstliches Gelenk aus Metall im Körper

-aktuelle Entzündungen, Krebs, Krampfadern, Knochenkrankheiten, Epilepsie oder Hautläsionen

-krebsverdächtige Leberflecke

- ein Herzschrittmacher

-Diabetes

-regelmäßige Einnahme von Blutverdünnern